Umzug Wangen

Alle Jahre wieder zieht es die Gnomen in der 5. Jahreszeit Richtung Innerschweiz. Die Gnomen waren diesmal sehr ökologisch unterwegs. Sagenhafte 10 Mitglieder von 23 fanden den Weg mit dem öffentlichen Verkehr nach Wangen. Die Zeit wurde mit dem gesponserten Apéro von Stef genutzt. Danke dafür. Obwohl eine Vesperplättli wäre nächstes Mal auch nicht schlecht. Der andere Teil unserer Schar traf sich etwas früher in unserer Stammbeiz im Nachbardorf Siebnen wieder.

 

Um 19:00 Uhr fiel der Knall und der Umzug wurde eröffnet. Die Gnomen sind nicht gerade für Ihre Pünktlichkeit bekannt. Es verwundert deshalb immer wieder, dass an den Umzügen immer alle bereit mit vollbepackten Säcken voller Konfetti bereit stehen. So auch in Wangen. Nach einem friedlichen Umzug durch die Strassen von Wangen erhielten wir für einmal kein Paar Wienerli mit Brot, sondern eine feine Gerstensuppe. Anschliessend watschelten wir Richtung Turnhalle. Die vielen Guggen sowie die Live-Band förderten unsere bereits hervorragende Laune. Der Gretafreundliche Teil unserer Truppe verabschiedete sich bereits etwas früher. Man munkelt, dass diese noch in Engelburg an der Guggennacht gesichtet wurden. Der Gretaunfreundliche Teil traf nach Mitternacht in Abtwil ein.

 

Hiermit möchten wir uns bei den Organisatoren des Umzugs in Wangen herzlich bedanken.

 

Bilder findest du demnächst hier.